Aktivitäten / Freizeit

Erlebnisse abseits des Laufs.

Sie möchten das Münsterland auch von seiner kulturellen Seite kennenlernen? Hier haben wir einige Sehenswürdigkeiten der Region zusammengefasst.

 

 

"Coesfeld Kulinarisch"

Der Guide durch Coesfelds Küchen.

Coesfeld KulinarischMit dieser Broschüre haben Sie einen Einblick in die Coesfelder Gastronomie- und Eventszene erhalten. Doch Coesfeld hat viel mehr zu bieten. Entdecken Sie die Kreisstadt bei einer Stadtführung durch die Innenstadt.

 

Gerne bringen Ihnen die Stadtführer die Geschichte Coesfelds auf interessante und abwechselungsreiche Weise näher. Der Außenbereich lässt sich am besten per Fahrrad erkunden. Auch hier stehen wir Ihnen bei geführten Radtouren gerne mit Informationen
zur Seite.

 

Öffnen Sie die Broschüre als PDF-Datei hier.

 

 

 

 

 

 

Rock 'n' Popmuseum in Gronau

Im Zentrum des rock'n'popmuseums in Gronau steht die Musik.

Rock n‘ Popmuseum in GronauDas europaweit einzige Haus der Rock- und Popgeschichte erzählt die Kulturgeschichte der Popularmusik des 20. Jahrhunderts unterstützt durch modernste Medientechnologie.

 

Die Ausstellung verknüpft Erlebnis mit Information, sinnliche Erfahrung mit Interaktion: Klangkorridore und mediale Installationen machen Sound erlebbar.

 

Tondokumente herausragender Musiker, die Entwicklung des Sounds und die Rock- und Popgeschichte sind nur einige der Themen die im rock'n'popmuseum behandelt werden.

 

Öffnungszeiten: Mittwoch - Sonntag: 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene: 7,50 € / Gruppen (ab 10 Personen) 6,00 € pro Person

 

Wildpferde im Merfelder Bruch

Die letzten Zeitzeugen Europas.

Wildpferde im Merfelder BruchIm Merfelder Bruch, etwa 15 km südlich der Stadt Coesfeld, lebt schon seit frühesten Zeiten eine Herde wilder Pferde. Sie wurden erstmals im Jahre 1316 urkundlich erwähnt.

 

Mitte des 19. Jahrhunderts schufen die Herzöge von Croÿ den Tieren ein mittlerweile 360 ha (= 3,6 km²) großes Reservat und retteten so die Restbestände des Vorkommens vor dem Untergang durch die fortschreitende Kultivierung und Aufteilung des Landes. Diese rund 360 Wildpferde sind heute das einzige verbliebene Wildpferdevorkommen in Europa.

 

Die Wildpferdebahn ist bei gutem Wetter geöffnet!

 

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 €
Führungen: ab 10er-Gruppen nach vorheriger Terminabsprache (Erwachsene 2,50 € zzgl. 20 € je Gruppe)

 

Hamaland-Museum in Vreden

Ein lebensechter Blick zurück in die Zeit.

Hamaland-Museum in VredenDas Hamaland-Museum als Kreismuseum des Kreises Borken ist mit über 1000m² Ausstellungsfläche das größte kulturgeschichtliche Museum im Westmünsterland.

 

Die von April bis einschließlich Oktober geöffnete Hofanlage bildet heute einen Teil des 200 Meter entfernten Hamaland-Museums Vreden/Kreismuseum Borken. Von dort aus werden auch Führungen durch das Museum organisiert.

 

In der historischen Hofanlage wird die frühere Bau-, Lebens- und Arbeitsweise eines Bauern mit mittelgroßem Anwesen im Westmünsterland dokumentiert.
Das kulturgeschichtliche Denkmal vermittelt ein anschauliches und lebhaftes Bild bäuerlicher Kultur und dient als Stätte volkskundlicher Bildung und Forschung.

 

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 2,00 € / Schüler & Ermäßigte 1,00 €
Gruppenführung: Gruppen (ab 10 Personen) p.P. 1,50 € / (bis max. 25 Personen) 20,00 €

 

Marktbesuch in Winterswijk (NL)

Die Region ohne Grenzen.

Marktbesuch in WinterswijkDas niederländische Städtchen Winterswijk liegt 35 km westlich von Coesfeld, direkt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Eine kulinarische Einkaufstour lohnt sich natürlich auch wegen des leckeren Käses.

 

Der „Winterswijkse Warenmarkt" mit einem reichhaltigen kulinarischen Angebot findet immer samstags und mittwochs rund um die „Jacobskerk" statt. Er wurde als bester Markt der Niederlande 2013 ausgezeichnet.

 

Marktzeiten: Samstag und Mittwoch 8.00 - 16.00 Uhr

 

Blaudruckerei Kentrup in Nottuln

Altes Handwerk hautnah erlebt.

Blaudruckerei Kentrup in NottulnDie Blaudruckerei Kentrup bewahrt die Jahrhunderte alte Handwerkskunst. Sie liegt im Herzen von Nottuln, dem ältesten Stiftsdorf des Münsterlandes, und ist die älteste Blaudruckerei Nordrhein-Westfalens.
Das aus dem Jahre 1833 stammende Familienrezeptbuch lässt das Alter des Handwerksbetriebes belegen, wobei dieser schon vorher existierte.

 

In diesem Rezeptbuch werden die "Geheimnisse" des Blaudrucks, die Zusammensetzung der Farben und Techniken des Reservedrucks und des Direktdrucks bewahrt. Bis heute ist die Druckerei ein reiner Familienbetrieb mit einigen Angestellten.

 

 

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 10.00 - 12.00 Uhr & 14.30 - 17.30 Uhr / Samstag 10.00 - 12.00 Uhr

 

Burgen und Schlösser im Münsterland

Die Burgen und Schlösser sind die Schätze des Münsterlandes.

Burgen und Schlösser im MünsterlandIn kaum einer anderen Region gibt es schönere Zeugen großer Baukunst als im Münsterland. Imposante Wasserschlösser und romantische Burgen begeistern die Besucher und lassen sie in vergangene Zeiten eintauchen.

 

Die Schlösser und Burgen im Münsterland lassen sich perfekt mit dem Fahrrad erreichen. Die 100 Schlösser Route verbindet auf 4 Rundkursen die sehenswertesten historischen Bauwerke.

 

Hotel SportSchloss Velen

Schlossführungen.

Naturpark Zwillbrocker Venn

Stilvolle Bauten, romantisches Grün, kunsthistorische Schätze – eine über die Jahrhunderte gewachsene Vielfalt prägt das Hotel SportSchloss Velen. Es verfügt über 102 Zimmer und Suiten sowie 19 Veranstaltungsräume für bis zu 240 Personen.

 

Das Thema Sport wird groß geschrieben – so wie es sich für ein SportSchloss gehört. Von Tennis über Golf bis hin zum Bogenschießen und Radfahren. Ein Schwimmbad, Saunen sowie ein Fitnessraum ergänzen das Angebot.

 

Schlossführungen

Für die Teilnehmer des SparkassenMarathon Westmünsterland  2015 bietet das Hotel SportSchloss Velen Schlossführungen an.

Bei der Führung erfahren Sie, wie aus der mittelalterlichen Burg das heutige Schloss geworden ist. Wir zeigen Ihnen Kunst-historisches, Kurioses und Kurzweiliges.

Sonntag, 10. Mai 2015

um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Die Führungen sind für Gruppen bis max. 25 Personen und werden kostenfrei angeboten.

 

Anmeldung


E-Mail: info@sportschlossvelen.de
Telefon: +40 (0) 28 63 20 30

 

Naturpark "Zwillbrocker Venn"

Wo Flamingos ihren Hauptsitz haben.

Naturpark Zwillbrocker VennDirekt an der niederländischen Grenze im westlichen Münsterland befindet sich das Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn. Die Stars des Parks sind eindeutig die Flamingos, die hier in der nördlichsten Kolonie weltweit beheimatet sind. Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken.

 

Das Zwillbrocker Venn ist ein Vogelschutzgebiet von europäischer Bedeutung. Jährlich ziehen die Flamingos im Zwillbrocker Venn zahlreiche Besucher an. Die ca. 40 Tiere sind zwischen April und Juli zumeist an den flachen Ufergewässern der Inseln zu beobachten. Ihr Winterquartier haben die Flamingos hingegen in den etwas milderen Regionen Südhollands. Ganzjährig sind hingegen die ca. 16.000 Lachmöwen im Zwillbrocker Venn zu Hause. Die Bewohner der größten binnenländischen Kolonie Deutschlands machen schon von weitem lautstark auf sich aufmerksam.

 

Rund 60 Vogelarten haben in diesem einzigartigen Biotop einen wichtigen Lebensraum und Brutplatz gefunden. Bei einem Rundgang um den See, wird an verschiedenen Stellen die Tier- und Pflanzenwelt des Zwillbrocker Venns erklärt. Ein guter Einstieg in das Zwillbrocker Venn bietet die Biologische Station in Zwillbrock, in der wertvolle Fauna und Flora in einer Dauerausstellung erklärt wird.

 

Öffnungszeiten des Besucherzentrums:
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 12.00 - 17.00 Uhr

 

Radwandern auf der 100 Schlösser Route

Mit dem Fahrrad zu den Schätzen des Münsterlandes.

Radwandern auf der 100 Schlösser RouteDie 100 Schlösser Route - die Königin unter den deutschen Radrouten! Auf einer Länge von rund 960 km bewegt sich die 100 Schlösser Route durch das Münsterland. Dabei verbindet sie die mehr als 100 Schlösser, Burgen, Herrensitze und Gräftenhöfe in der Region miteinander.

 

Abseits der verkehrsreichen Straßen führt die 100 Schlösser Route durch die grüne Parklandschaft des Münsterlandes. Wiesen, Weiden und Wallhecken bestimmen das Bild dieser eher flachen Landschaft. Mittendrin liegen die wahren Schätze des Münsterlandes: Schlösser und Burgen mit ihren imposanten Schlossgärten und Parkanlagen künden von ehemals hochherrschaftlichen Zeiten. Eine Radtour auf der 100 Schlösser Route ist immer auch eine Zeitreise durch die Geschichte und der Baukultur im Münsterland. Jede Epoche hat hier ihre Spuren hinterlassen.

 

Ein Radweg - 4 Rundkurse.

Der Nordkurs führt von der ebenen Landschaft rund um Münster und dem nördlichen Münsterland bis in das wellige Tecklenburger Land. Von dieser sehr reizvollen und hügeligen Region bieten sich immer wieder tolle Blicke in das Münsterland. Natürlich gibt es entlang des Radweges traumhafte Schlösser zu entdecken.

 

Der Ostkurs führt von Münster bis in das Tal der Lippe. Allgegenwärtig, insbesondere in der Pferdehauptstadt Warendorf, sind Pferde und Reiter. Im Mai und Juni darf eine Rast im Spargeldorf Füchtorf (Stadt Sassenberg) nicht fehlen.

 

Der Westkurs führt durch die ebene und weite Landschaft des westlichen Münsterlandes. Hier stehen mit der Burg Anholt und dem romantischen Schloss Raesfeld zwei der schönsten Bauwerke des Münsterlandes. Herrlich und vielseitig präsentiert sich zudem die Landschaft rund um Haltern am See.

 

Der Südkurs zeigt eindrucksvoll Zeugnisse großer Baukunst. Hier stehen großartige Schlösser und Burgen häufig nur wenige Kilometer voneinander entfernt und machen die Radtour zu einer echten Erlebnistour.

 

Fahrradverleih

Einen Überblick über die Fahrradverleih-Stationen finden Sie hier:

Coesfeld-Lette | Dülmen | Billerbeck | Münster

 

Westfälisches Glockenmuseum in Gescher

Das Mit-Mach-Museum lädt zur Zeitreise durch die Glockengeschichte ein.

Westfälisches Glockenmuseum in GescherDas Westfälische Glockenmuseum Gescher lädt Besucher zu einer klingenden Entdeckungsreise durch die Geschichte der Glocken und des Glockengusses ein.

 

Bronzeglocken aus zehn Jahrhunderten werden bei Führungen und Museumsaktionen „angeschlagen" und zum Klingen gebracht. In der Glockengrube können Besucher die Herstellung von Glocken von den ersten Rippenzeichnungen bis zum Guss ausführlich verfolgen.

 

 

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 3,00 € / Kinder 1,50 € / Ermäßigung 2,00 €
Führungen: Erwachsene 20,00 € / Kinder 10,00 €

 

Kanutouren auf der Berkel

Durchs Münsterland per Boot.

Kanutouren auf der BerkelLange war die Berkel, ein kleiner Fluss im westlichen Münsterland, ein wichtiger Handelsweg, insbesondere auf der niederländischen Seite. Der immerhin 110 km lange Fluss zieht sich beschaulich durch das ländliche Münsterland, vorbei an Wiesen und Feldern.

 

Einige Teile der Berkel führen noch durch ihr uraltes angestammtes Flussbett. Besonders schön ist der Bereich der Berkelauen. Nach der Überquerung der "blauen Grenze" wird die Berkel breiter, ohne für Kanufahrer irgendwelche Hindernisse zu beinhalten.

 

Natur geht vor: Im April und Mai sind einige Bereiche der Berkel für Kanutouren gesperrt. Einstiegspunkte sind in Vreden.

 

Historische Stadtführung in Coesfeld

Lebendige Geschichte der Kreisstadt.

Historische Stadtführung in CoesfeldCoesfeld ist geprägt durch eine lange und wechselvolle Geschichte, die in der Stadt vielfältige Spuren hinterlassen hat. Bei einem Rundgang durch die Stadt erfahren Sie etwas über die Anfänge Coesfelds bis hin zur Neuzeit.

 

So lernen Sie z. B. die St. Lamberti-Kirche und das Coesfelder Kreuz kennen, und erfahren, welche Spuren der Bischof Christoph Bernhard von Galen im 17. Jahrhundert hinterlassen hat. Entdecken Sie Coesfeld, die wichtigsten Baudenkmäler und schönsten Ecken und erfahren Sie etwas über das Leben der Menschen in der Stadt.

 

Start: Marktplatz an der Rathaustreppe
Gruppengröße: max. 25 Personen
Preis: 50 €
Zeit: 90 min.

 

 

Glasmuseum Alter Hof Herding

Glaskunst aus aller Welt.

Glasmuseum Alter Hof HerdingIn über 30 Jahren engagierter und professioneller Sammeltätigkeit von Lilly Ernsting entstand eine Glassammlung, die heute zu den bedeutenden in Europa gehört.

 

Das Glasmuseum in Coesfeld-Lette zeigt in regelmäßigen Wechselausstellungen eine Auswahl der Sammlung, die mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischem europäischem Glas kontinuierlich erweitert wird. Gleich nebenan bietet ein Bauernhofcafé den Besuchern Gelegenheit zur Rast.

 

Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag: 14.00 – 17.00 Uhr / Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr
Eintrittspreise Erwachsene: 2,00 €
Kombikarte (Museum und Depot): 3,00 €
Kinder und Jugendliche: Eintritt frei

 

Kunstverein Münsterland

Begegnungen mit der zeitgenössischen Kunst.

Kunstverein MünsterlandDer Kunstverein Münsterland hat seinen Sitz in der Stadtmitte Coesfelds. In fünf bis sechs Ausstellungen pro Jahr unterstützt und fördert der Kunstverein Münsterland insbesondere freischaffende zeitgenössische Künstler.

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 13.00 Uhr
Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr

 

 

Radtouren durch das Münsterland

Auf den "Pättkes" durchs schöne Münsterland.

Radtouren durch das Münsterland4.500 km ausgeschilderte Radwege individuell mit dem Rad erkunden, auf attraktiven Themenrouten radfahren, die schönsten Sehenswürdigkeiten per Rad entdecken - das ist Radfahren im Münsterland.

 

Auf den berühmten "Pättkes" führen die Radtouren zu traumhaften Schlössern, prächtigen Bauernhöfen und entlang malerischer Flussläufe. Dabei sind die Radwege zumeist eben, aber nie langweilig. Und in den Baumbergen finden Radfahrer dann auch hügelige Radwege mit wunderbaren Aussichtspunkten.

 

Fahrradverleih

Einen Überblick über die Fahrradverleih-Stationen finden Sie hier:

Coesfeld-Lette  |  Dülmen  |  Billerbeck  |  Münster

 

Burg Hülshoff

Auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff.

Burg HülshoffBurg Hülshoff ist der Geburtsort der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848), die hier die ersten dreißig Jahre ihres Lebens verbrachte.

 

Umgeben von einem malerischen Park liegt die historische Wasserburg zwischen Havixbeck und Münster idyllisch auf zwei Inseln inmitten einer Wasseranlage. Die weitläufige Anlage lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und das Droste-Museum im Erdgeschoss der Hauptburg gewährt den Gästen Einblicke in Lebensgewohnheiten des münsterischen Adels zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier.

 

Öffnungszeiten für Museum, Park und Café-Restaurant:
April bis Oktober: täglich von 11:00 bis 18.30 Uhr

 

Gruppenführungen sind jederzeit auf Anfrage telefonisch unter 02534 / 1052 oder per E-Mail info@burg-huelshoff.de buchbar.

 

Eintrittspreise Museum

Erwachsene: 5,- € inkl. Audio-Führung
Ermäßigungsberechtigte sowie Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 3,50 €
Familienkarte: 13,- €
Gruppen (ab 25 Personen): 4,50 €
Kombi-Ticket Burg Hülshoff und Haus Rüschaus: 8,- €
Ermäßigungsberechtigte sowie Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 6,- €
Familienkarte: 20,- €
Gruppen (ab 25 Personen): 7,- €

 

Haus Rüschhaus

Am Ort der Schöpfung der "Judenbuche".

Haus RüschhausMit Haus Rüschhaus befindet sich neben der nur fünf Kilometer entfernten Burg Hülshoff ein weiteres Kleinod, das von Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) geprägt wurde. Nach dem Tod des Vaters im Jahr 1826 zog die Dichterin mit Mutter und Schwester auf den Landsitz, wo sie unter anderem „Die Judenbuche" – ihr wohl bekanntestes Werk – verfasste.

 

Das denkmalgeschützte Haus Rüschhaus wurde durch den berühmten Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun erbaut und ist in seiner Mischung aus Bauernhaus und Herrensitz eine architektonische Besonderheit. Seinen eigenen Reiz besitzt auch der Garten, der heute nach den Plänen Schlauns als Barockgarten rekonstruiert ist. Als Museum erinnern die Innenräume von Haus Rüschhaus an das Schaffen seiner berühmten Bewohnerin. Das Außengelände und der großzügig angelegte Garten sind für Gäste frei zugänglich.

 

Öffnungszeiten/ Führungen:
Mai bis September: Dienstag bis Sonntag um 11:00, 12:00, 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr
Gruppenführungen sind jederzeit auf Anfrage telefonisch unter 02533 / 1317 oder per E-Mail
info@haus-rueschhaus.de buchbar. Die Besichtigung der Innenräume von Haus Rüschhaus ist nur im Rahmen einer Führung (kein Audioguide) möglich.

 

Eintrittspreise Museum

Erwachsene: 5,- €
Ermäßigungsberechtigte sowie Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 3,50 €
Familienkarte: 13,- €
Gruppen (ab 25 Personen): 4,50 €
Kombi-Ticket Burg Hülshoff und Haus Rüschaus: 8,- €
Ermäßigungsberechtigte sowie Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 6,- €
Familienkarte: 20,- €
Gruppen (ab 25 Personen): 7,- €

 

Eisseminar

Eisseminar mit dem Eis-Sepzialisten von GealtoMio.

Haus Rüschhaus

Machen Sie mit bei diesem besonderen Eisseminar und stellen Sie gemeinsam mit den Eis-Spezialisten von GelatoMio ein biologisches Eis mit italienischer Kreativität her. Die Familie Manusé verwendet hierzu Bio-Rohstoffe aus der Region im Einklang mit Natur und Biodiversität.

Das Eisseminar bietet sich für den Sonntag als stimmungsvollen Ausklang für das Wochenende in Coesfeld an.

Der Zeitpunkt kann mit Familie Manusé abgestimmt werden.

 

 

 

Preis pro Teilnehmer inkl. Verkostung: 65,- €

Anmeldung: info@gelatomio.de

 

Social Media
Facebook-Account des Sparkassenmarathon Westmünsterland
YouTube-Channel des Sparkassenmarathon Westmünsterland
Sparkassen-Blog

Der Film

Foto-Sammlung

Nachher-Film

Link zum Bericht von Runner's World

Newsletter

Newsletter abonnieren!

Unsere Partner